Willkommen

Liebe Melatenfunken-Familie, liebe Gäste und Freunde der Melatenfunken, liebe Karnevalsjecke!


Herzlich Willkommen auf der Homepage der Melatenfunken e.V. !

Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick in das Leben unserer Gesellschaft vermitteln. Die Hauptverssammlung am Karnevalssamstag ist bereits in greifbarer Nähe. Wir können es kaum erwarten endlich wieder in bekannter Runde wichtiges zu besprechen und im Anschluss ordentlich zu feien. Wir hoffen auf rege Teilnahme der Melatenfunken.

Mit herzlichen Grüßen und drei Mol Melate Alaaf

Ihre Andrea Kärgel
Präsidentin des Melatenfunken e. V.

Countdown zur Hauptversammlung

Nach der Session ist vor der Session

Die Session ist gelaufen und hat mal wieder richtig Spaß gemacht.

Jetzt heißt es nicht traurig sein und nach vorne gucken. In der kommenden Session lautet das Motto:

"Mer Kölsche danze us der Reih."

Melatenorden

Ein Traum wir wahr. Der erste eigene Orden der Melatenfunken.

.....mehr dazu!

 

 

 

Schäng säht:

[$=project.imageDescription(

Achtung!!

Der Aufruf zur diesjährigen Hauptversammlung ist raus.

Einmarsch ins Haus Schwan ist am 25.02.2017 um 16.15 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte der Melatenfunken

undefined

Der erst junge Verein entstand im Jahr 2007; Freunde des Karnevals taten sich zusammen um gemeinsam Karneval zu feiern.

Der Name "Melatenfunken" entstand bei einer geselligen Runde am Rosenmontagsabend in der bekannten Lindenthaler Kneipe Marienbildchen. Dort hatten sich an diesem Abend junge und vor allen Dingen auch zahlreiche "alte Karnevalsjecken" eingefunden, um gemeinsam zu feiern. Die Stimmung war grandios, das Kölsch floss in Strömen! Aus unbekannten Mund fiel dann die Bemerkung " Dat sin ja all Melatefunke he!" - die Idee war geboren!

Zur Erklärung für Imis:. Der Melatenfriedhof ist der älteste Friedhof der Stadt Köln und liegt in Köln-Lindenthal. Im Mittelalter galt er als größtes Leprahospital in Deutschland. Der Name Melaten kommt aus dem französischen "malade = krank siech . Zu Melaten gehörte im Mittelalter ein großes Areal. Es lag außerhalb der Kölner Stadtmauern an der Fernhandelsstraße nach Aachen im heutigen Köln Lindenthal.

In der Öffentlichkeit zeigte sich der Verein zum ersten Mal in der Session 2008 im Haus Schwan auf der Dürener Straße. Die Gründungsmitglieder trugen bereits eine Art Vereinsornat, das ausschließlich schwarz und weiß war. Diese - späteren -Vereinsfarben entstanden aus einer Vorliebe einiger Gründungs-Mitglieder für die Farbe Schwarz.

Die Vereinsgründung erfolgte dann nach einer sehr erfolgreichen Session im Jahr 2009. Mittlerweile hatten sich fast 30 Jecke zusammengefunden, gemeinsam als Melatenfunken aufzutreten. Sie kommen nicht nur aus Köln, sondern aus der ganzen Republik, unter anderem auch aus der traditionellen Karnevalshochburg Kiel.

Für die Melatenfunken zählt alleine der Spaß am gemeinsamen Feiern unter Freunden und die Pflege kölschen Brauchtums. Jährlicher Höhepunkt ist die Mitgliederversammlung im Haus Schwan am Karnevalssamstag.

Der Verein hat mittlerweile 45 Mitglieder, davon 13 Kinder und zwei Ehrenmitglieder. Neue Mitglieder werden aus dem Kreis der Melatenfunken empfohlen und in der Jahreshauptversammlung feierlich aufgenommen.

Das große Ziel des Verein ist es, eines Tages Teil des Kölner Rosenmontagszugs zu sein!


 

Der erste Orden

Die Idee des ersten Ordens ist noch gar nicht so alt. Doch jetzt ist es amtlich! In der kommenden Session werden bereits viele Melatenfunken das Prachtstück tragen dürfen. Zudem werden sogar spezielle Pins der Melatenfunken erstellt. Grafiken gibt es bereits, wie die Realität dann aussieht bleibt noch spannend.

Aus der Zwischenablage am 12.10.2011 10:28 eingefügt.    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsstelle:

Krieler Str. 2
c/o Kärgel
50935 Köln
E-Mail: info (at) melatenfunken.de

Anfrage